Wir über uns

 

Seit mehr als 50 Jahren besteht der traditionsbewusste Fischereiverein Rüthi. Kein Alter im Vergleich mit den grossen Nachbarvereinen Werdenberg und Oberrheintal, welche ihr Gründungsjahr bereits in das 19. Jahrhundert datieren. Aber dennoch ist der Fischereiverein Rüthi etabliert und nicht minder engagiert.
 
Vereins-Entstehung
Einem wohl dosierten Quäntchen Engagement gewisser Herrn ist es schlussendlich zu verdanken, dass der Fischereiverein Rüthi überhaupt ins Leben gerufen werden konnte.
Auf einer Bahnfahrt entsprang angestammten Rüthnern der Gedanke der Gründung eines Fischereivereins. Ein nicht all zu einfaches Unterfangen zu der damaligen Zeit, angesichts der Tatsache, dass zum besagten Zeitpunkt kein, für das Ausüben der Fischerei aber zwingend notwendiges Gewässer in Aussicht stand. Kein Gewässer? Nun, da war ein Gewässer, der Binnenkanal, der sich malerisch durch das heimatliche Rüthi zog. Der eigentliche „Hausfluss“ der Rüthner aber stand bereits unter Pacht und war somit zunächst ausser Reichweite.
Bereits in früheren Jahren versuchten immer wieder Mitbürger von Rüthi vom damaligen Pächter-Konsortium aus Altstätten eine Tageskarte zu ergattern. Dies jedoch, so die Chronik, ohne Erfolg, von einer Aufnahme in die elitäre Vereinigung ganz zu schweigen. Dennoch liessen sich die Rüthner-Petrijünger von der schier aussichtslosen Situation nicht entmutigen. Bis in höchste Regierungskreise stiess man mit dem angestrebten Entschluss vor, bis schliesslich die entsprechenden Stellen grünes Licht gaben.
 
Gewässer
Anfänglich teilte man abschnittsweise den Kanal mit dem Altstättner Konsortium, führte aber im Jahre 1960 die beiden Interessengemeinschaften offiziell zusammen.
Seither gilt die Strecke zwischen dem Felsentunnel Sennwald und dem Kraftwerk Oberriet als Pachtgewässer des Fischereiverein`s Rüthi. Seit wenigen Jahren zählen wir ebenfalls das „Schönenbodenseeli“ in Wildhaus und ein Streckenabschnitt des dazugehörigen Bergbaches, der Simmi sowie die Wildhuserthur zu unseren Vereinsgewässern.
 
Gemeinsame Anlässe
Die Kollegialität wird in unserem Verein gross geschrieben. Einige Anlässe mit Tradition und fester Verankerung im Terminkalender schweissen uns Fischer zusammen und geben Halt für neue Herausforderungen.
Ein Höhepunkt im Jahr ist das Vereinsfischen. Neben dem sportlichen Wettbewerb steht hier sicherlich das abschliessende Beisammensein mit den gleichgesinnten des Vereins im Vordergrund.
Ein weiterer Höhepunkt stellt sicherlich der Fischereiausflug dar. Diese gemeinschaftliche Vereinsreise führt uns, wie könnte es anders sein, in aller Regel an ein Gewässer mit der Möglichkeit unserem liebsten Hobby zu frönen. Auch wenn die Fänge hin und wieder eher mässig ausfallen, so tut dies der guten Laune und dem gesellschaftlichen Beisammensein keinen Abbruch.
 
Fischerhütte
Bei all unseren Anlässen bildet die 1984 errichtete Fischerhütte den Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Aus einem ehemaligen Bahnwärterhäuschen errichtete man in mühsamer, aber geselliger Fronarbeit ein stattliches Vereinshaus. In den darauffolgenden Jahren erfolgten zur Erweiterung drei weitere Bauetappen wobei die letzte im 2005 ihren Abschluss fand. Heutige Bilder lassen kaum mehr erahnen für welchen Zweck das einstige Wärterhäuschen ursprünglich erbaut wurde.
An den Wochenenden, während der Saison, betreiben wir in unserer Fischerhütte eine kleine Gastwirtschaft für unsere Mitglieder und Gäste.
Hier pflegen wir Vereinskultur und die Geselligkeit nicht nur unter uns Fischern, sondern schliessen auch unsere Familien im Kreise mit ein.
Der Fischereiverein Rüthi ist eine Gemeinschaft gleichgesinnter Naturfreunde, bei welcher neben der eigentlichen Ausrichtung, der Fischerei, die Kollegialität und Geselligkeit an oberster Stelle steht. Dies ist der Nährboden für eine gesunde Vereinskultur und gibt den Rückhalt für allgegenwärtige Herausforderungen rund um die Fischerei.
 

 

Historie FVR als PDF laden

 

Vorstand / wir über uns / neues / Termine / Jungfischer / Bilder / Beitritt / Gewässer /  Archiv / Top Aktuell